Portugal und zurück

Seite 1  |  Seite 2  |  Seite 3
IMG_1072
Pete und sein Kollege Rupert gehören eigentlich in einen Hochglanzkatalog mit ihrer Coolness.
IMG_1085
Die Jungs kamen von Marokko auf der Heimreise nach Birmingham nach Gois. Pete (r.) hat seine Koffer selbstgebastelt, dabei leider die Kurvenfähigkeit nicht ausreicht beachtet. Eine sehenswerte Eierei.
IMG_1088
Nach dem Treffen bin ich zusammen mit denen Richtung Nordportugal.
IMG_1089
Die nach Hause, ich nach...
IMG_1127
... na?
IMG_1099
Genau, Porto.
IMG_1118
Die Bilder sind
IMG_1122
netter als die Stadt.
IMG_1123
Der berühmte morbide Charme hat mich jedenfalls nicht gefangen.
IMG_1130
Deswegen bin ich recht bald weiter.
IMG_1133
Mitten in der Weinernte über enge Strässchen
IMG_1349
in den Nordwesten Spaniens. Im Süden waren Temperaturen > 35° vorhergesagt. Viel zu viel für Mamas Liebling. Die Tour entlang der Südküste Spaniens viel daher zugunsten der entlang der Nordküste aus.
IMG_1134
Vom Las Vegas der Wallfahrtsorte,
IMG_1190
Santiago del Compostella,
IMG_1170
dann in die äusseren Winkel Galiziens.
IMG_1165
Die berühmten
IMG_1168
Windparks Galiziens dürfen hier natürlich nicht fehlen.
IMG_1182
Faszinierende Gegend.
IMG_1197
So schön alles...
STE_1203
für mich eine echte Entdeckung. Grün wie
IMG_1198
Neuseeland.
IMG_1347
Weiter durch Asturien.
IMG_1202
Steilküsten,
IMG_1245
alpine Gebirge direkt an der Küste
IMG_1181
zauberhafte Strände, was das Herz begehrt. Wirklich nur mit Neuseeland zu vergleichen.
IMG_1174
Naja, zum Actionteil: 20 Sekunden hiernach vergass ich die beim Workshop gelernte Regel Nr. 1: Nach dem Umfallen als erstes ein Foto!
IMG_1210
Aber das Leben ist gnädig und gibt einem immer eine zweite Chance - hier auf der Strecke nach El Fito.
IMG_1348
Ich weiss bis jetzt nicht, was los war. Auf einmal lag ich auf der Strasse
IMG_1211
und die Maschine im Graben. Die Straße war eigentlich ok, leicht feucht, aber nicht nass, nicht übermässig dreckig. Öl hab ich auch keines entdecken können.
IMG_1213
Die Schäden hielten sich in Grenzen - Resi liess sich sogar gutwillig ohne Probleme aus dem Graben schieben.